Cluster der Region Nordhessen

Definition von Clustern
Cluster können aus ökonomischer Sicht als Netzwerke von Produzenten, Zulieferern, Forschungseinrichtungen (z. B. Hochschulen), Dienstleistern (z. B. Design- und Ingenieurbüros) und verbundenen Institutionen (z. B. Handelskammern) mit einer gewissen regionalen Nähe zueinander definiert werden, die über gemeinsame Austauschbeziehungen entlang einer Wertschöpfungskette (z. B. Automobilproduktion) gebildet werden. Die Mitglieder stehen dabei über Liefer- oder Wettbewerbsbeziehungen oder gemeinsame Interessen miteinander in Beziehung.

Der Netzwerkgedanke als Ausdruck der optimalen Organisation von Aufbau- und Ablauf in der Wirtschaftsförderung ist in der Region kein Schlagwort, er wird "gelebt". Hierzu wurden insgesamt drei Netzwerke (Cluster) aufgebaut:

Suche

Die Lage ist gut!