regionnordhessen.de / Über uns / Organisation

Struktur

Private-Public-Partnership als Erfolgsmodell im Regionalmanagement
Mit Gründung der Regionalmanagement Nordhessen GmbH im Januar 2002 hat sich Nordhessen den organisatorischen Rahmen für die erfolgreiche Weiterentwicklung und Vermarktung der Region gegeben. Gesellschafter sind:

  • mit 50% die Fördergesellschaft Nordhessen mbH (Stadt Kassel, die fünf nordhessischen Landkreise Kassel, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner),
  • mit 30% die Industrie- und Handelskammer Kassel
  • mit 15% die Handwerkskammer Kassel
  • mit 5% der Förderverein Pro Nordhessen e. V.

Der Aufsichtsrat - das zentrale Steuerungsgremium der Region
Der Aufsichtsrat der Gesellschaft setzt sich zusammen aus dem Oberbürgermeister der Stadt Kassel, den fünf Landräten, sechs Vertretern der IHK, der Handwerkskammer und des Fördervereins Pro Nordhessen e. V., jeweils einem Vertreter des hessischen Wirtschaftsministeriums, des Verbandes der hessischen Unternehmer, des DGB und der Arbeitsgemeinschaft der nordhessischen Wirtschaftsförderer sowie Vertretern der Sparkassen und Genossenschaftsbanken, der Universitäten Kassel, Marburg und Fulda, dem Regierungspräsidenten und einem Vertreter der Volkswagen AG. Das Land Hessen nimmt regelmäßig als Gast an den Aufsichtsratssitzungen teil.

Neben den Gesellschaftern beteiligt sich das Land Hessen an der Finanzierung des Regionalmanagements und mit seinen regionalen Förderprogrammen an strategischen Projekten.

Organigramm